Neuigkeiten

Fischereiprüfung 2020

In Nordrhein-Westfalen ist die Befugnis der Fischereiausübung grundsätzlich an die erfolgreiche Ablegung einer Fischerprüfung (auch Angelprüfung, Anglerprüfung oder Sportfischerprüfung genannt) gebunden. Die Fischerprüfung wird nach den Vorschriften der Fischerprüfungsordnung bei der unteren Fischereibehörde abgelegt. Erst die bestandene Fischerprüfung legitimiert die Beantragung des Fischereischeins, der wiederum Voraussetzung zum Erwerb eines Fischereierlaubnisscheins ist, der vom Inhaber des Fischereirechts ausgestellt wird.

Das erfahrene Ausbildungsteam des ASV Sauerlandia besteht aus zwei geschulten Gewässerwarten, die selber jahrelange Erfahrung in der Angelfischerei in Verbindung mit Natur-, Tier- und Umweltschutz besitzen. Sie haben die erforderlichen Fachlehrgänge bei der Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten NRW sowie verschiedene Fortbildungsmaßnahmen besucht.

Der ASV Sauerlandia bietet immer im Winter, also vor Beginn der Angelsaison, allen interessierten Mitgliedern und Nichtmitgliedern die Möglichkeit an, im Rahmen von Vorbereitungslehrgängen zur Fischerprüfung die notwendigen Kenntnisse zu erwerben. Im Vorbereitungslehrgang werden alle Themen- und Sachgebiete der Fischerprüfung an 11 Abenden in Doppelstunden unterrichtet .

Die Teilnahmegebühr des Vorbereitungslehrgangs beträgt einschließlich aller erforderlichen Lehrmaterialien für

Erwachsene (ab 18 Jahre): 100,-€
mit Vereinsangehörigkeit: 75,- €
Jugendliche: 85,-€
mit Vereinsangehörigkeit: 60,- €

In der oben genannten Teilnahmegebühr ist die Anmeldegebühr zur Fischerprüfung bei der unteren Fischereibehörde nicht enthalten.

Der nächste Lehrgang beginnt wahrscheinlich wieder im Januar 2020.